Informationen

für den Meeres-Angler

Für das Fjord/Meeres- angeln vom Boot aus, empfehle ich Ihnen kurze Angelruten (zirka 1,5-2 Meter, Wurfgewicht 100-150 gr) Besonders geeignet sich INLINE-Ruten bestückt mit einer Multi-Rolle . Schnurstärke 0,40-0,50 bis zu 200 Meter bzw. geflochtener Schnur 0,20 - 0,30 Schnurstärke.

Als künstlicher Köder empfehle ich Pilker 60-200 gr. (je tiefer Sie fischen, um so schwerer sollte der Pilker sein. Als Beifänger benutzt man  ca. 1 Meter vor dem Pilker einen künstlichen Tintenfisch , Dorschfliege oder Ähnliches.

Ansonsten sollte der Pilker entweder blank, oder in grünlicher Farbe sein.( wenn das Nahrungaangebot aus Tobis oder Heringen besteht)

Fischen Sie bei Sonnenschein in flachem Wasser, (zirka bis 30 Meter Tiefe) sollte der Pilker oder schwerere Blinker gerne die Farben - Gold/Kupfer oder Orange/Gelb in sich haben.(Ideal, wenn als Nahrung viele Krebse zur  verfügung stehen)

Fischen Sie in der Tiefe gehte es darum, daß der Fisch die Reflexe des künstlichen Köders sieht. (Also, je tiefer desto hellere Farben benutzen)

Von Land aus benutze ich meistens Blinker, ca 30 gr Form dem Tobiasfisch ähnlich), die Angelrute hat ein Wurfgewicht von 20-60 gr und ist meistens 3 - 4,5 Meter lang. Schnurstärke 0,20 - 0,30.(geflochtene auch 0,16 - aber gut abgestimmte Bremse, wegen der fehlenden Dehnung.

Wollen Sie aber die größeren Plattfische, z.B. den Steinbutt jagen, empfehle ich Fischfetzen vom Hering

in Gebieten mit Heilbutt auch Makrele benutzen. Gerne große Stücke, aber lang sollten Sie sein. Erwischen Sie kleinere Makrelen, Heringe oder junge Köhler können Sie auch den ganzen Köderfisch an den Haken hängen. Auf diese Art und Weise können Sie auch den Lengfisch, große Rotbarsche, Köhler, Schellfisch oder Steinbeißer an den Haken bekommen.

Hängen Sie ein Gewicht, Blei oder schweren Pilker(Haken mit Fischfetzen bestücken) unten an die Schnur. (zirka 0,70 Schnurstärke)Anschließend 3-5 Haken in zirka 50 cm Abstand an die Schnur montieren und dann die Fischfetzen dran. Sie werden sehen, der Erfolg bleibt dann nicht aus. Der Fisch wird durch den Geruch des Köders angelockt.

Auf Meerforelle können Sie bei warmen Wetter in seichten Buchten (Fjord)von Land aus angeln. Sie starten das Fischen am besten  bei auflaufendem Wasser. Die Wassertiefe ist meistens 0,30- 1 meter tief. Am bestens Abends. Achtung - wo Bäche/Flüsse in den Fjord / das Meer laufen sind oft Schongebiete - Bitte die örtlichen Bestimmungen beachten!

Köder: Wattwurm oder normaler Wurm.

Leichte und lange Rute, 0,25 Schnurstärke und Schwimmer. Wenn das Wasser leicht gekräuselt ist (leichte Briese), können Sie es auch mal mit einer kleine künstlichen Fliege versuche. Am Ende der Schnur eine durchsichtige Wasserkugel, 1-2 Meter davor einen Aufhänger mit der Fliege, gerne schwarz, gold und dunkelrot.

Kleine Spinner, schwarz mit goldenen Flecken drauf, sind auch häufig vorteilhaft.

Zurueck zur Startseite Andere Köder

Zurueck zur Startseite Andere Köder